Ursprung

Gewonnen aus Thermalwasser

Tief unter der Erde entspringt die heiße Mineralquelle, die den Kurort Bad Ems berühmt gemacht hat. Sie liefert seit Jahrhunderten ein komplexes Mineralsalz mit einzigartiger Zusammensetzung und Heilkraft: das Natürliche Emser Salz.

Gewonnen wird dieser Wirkstoff durch das Eindampfen von täglich ca. 200.000 Litern Quellwasser. Denn allein für die Herstellung von 1 Beutelchen (2,95 g) Emser Salz muss 1 Liter Wasser verdampft werden.

Die Herstellung von Natürlichem Emser Salz®

  • Das Thermalwasser kommt aus 73 m Tiefe mit einer Temperatur von 56° C und einem Salzgehalt von 0,3 %.
  • In einem mehrstufigen Konzentrierungs- und Verdampfungsprozess wird das Thermalwasser zunächst zu einer 24 %-igen Rohsole aufkonzentriert.
  • Diese Rohsole wird danach auf einer beheizten Walze während einer einzigen Umdrehung der Walze zu Rohsalz getrocknet, was gewährleistet, dass alle enthaltenen Stoffe zur gleichen Zeit ausfallen und ein komplexes, aber nahezu immer gleich zusammengesetztes Salz entsteht, welches sich nicht entmischen kann.
  • Anschließend wird eine Tagesproduktion Rohsalz miteinander vermischt und durch ein Press- und Mahlverfahren die Körnergröße so eingestellt, dass es zu Tabletten oder Pulver weiter verarbeitet werden kann.

Robert-Kampe-Sprudel